Gustav Klimt, Hygieia
Ausschnitt aus "Medizin"
1901

Urologische
Chirurgie

Die häufigsten urologischen Operationen betreffen Probleme mit der Prostata:
Prostata-Operation wegen gutartiger Prostata-Vergrößerung
Prostata-Operation wegen Prostata-Krebs

Operation wegen Nierensteinen
Operation wegen Nieren-Tumor
Operation wegen Blasenkrebs
Operation wegen Peniskrebs

Ambulante Operationen:
Ambulant, in lokaler Betäubung sind Operationen beim Erwachsenen möglich. Die Beschneidung (Circumcision) infolge Einengung durch die Vorhaut (Phimose) ist der häufigste Eingriff. Beim Erwachsenen bedarf es einer sorgfältig plastisch chirurgischen Technik um hier ein ästhetisches Ergebnis zu erzielen.

Weibliche Inkontinenz
Andere ambulante Operationen

Weitere Operationen betreffen das äußere Genitale und die Harnröhre bei Missbildungen oder erworbenen Krankheiten.